Schwarz-Gelbes Bürokratiemonster gaukelt Bürgerinnen und Bürgern Entlastung vor

Die Landesregierung hat einen Gesetzentwurf zum Umgang mit Straßenausbaubeiträgen vorgelegt. Sie will weiterhin daran festhalten, dass Anliegerinnen und Anlieger an den Kosten des Straßenausbaus beteiligt werden. Zu dem vorgelegten Entwurf erklären die Gelsenkirchener SPD-Landtagsabgeordneten Heike Gebhard und Sebastian Watermeier: „Was FDP und CDU hier vorgelegt haben, löst die offensichtlichen Probleme der Straßenausbaubeiträge in keiner Weise. Weiterhin sind es die Bürgerinnen und Bürger, welche große Kosten stemmen müssen. Es bleibt bei einem ungerechten System, welches durch noch mehr Bürokratie lediglich weiter verkompliziert wird, und das eigentliche Ziel, die Entlastung der Bürgerinnen und Bürger gänzlich vergisst.“

"Landtag Aktuell"

Liebe Bürgerinnen und Bürger, zusammen mit meiner Kollegin Heike Gebhard stellen wir Ihnen den Newsletter zur Verfügung, der die aktuellen landespolitischen Themen betrachtet und über die Arbeit im Wahlkreis berichtet. Wir hoffen Ihr Interesse mit dem Newsletter geweckt zu haben…

Sebastian Watermeier spricht zum AfD-Antrag "IT-Infrastruktur in Krankenhäusern" auf Youtube

Datenschutz
Landtag NRW

Plenumsrede Sebastian Watermeier

Der Landtagsabgeordnete Sebastian Watermeier aus Gelsenkirchen spricht zum Antrag der AfD bezüglich der IT-Infrastruktur in den Krankenhäusern in NRW. Die Haltung der SPD-Fraktion erfahren Sie im Video.

Meldungen