Unterstützung jetzt!

In der vergangenen Plenarwoche haben wir unsere Forderungen an die schwarz-grüne Landesregierung zur Entlastung der Bürgerinnen und Bürger in NRW adressiert und deutlich gemacht, dass wir vom Ministerpräsidenten mehr erwarten, als ständig nur nach Berlin zu verweisen. Dazu liegen unsere Vorschläge auf dem Tisch:

✅Drittes Entlastungspaket: Endlich die Blockadehaltung aufgeben und den Weg frei machen für die Entlastungen, die den Menschen effektiv helfen werden❗

✅Nachfolge 9-Euro-Ticket: Wir sagen 1 Euro pro Tag = 30 Euro Ticket im Monat für alle Menschengruppen in NRW❗

✅Bildungseinrichtungen nicht alleine lassen: Bei den explodierenden Energiepreisen und der galoppierenden Inflationen dürfen wir unsere Bildungseinrichtungen nicht vernachlässigen. Sie leisten eine wichtige Arbeit für die Bildung in diesem Land❗

Jetzt ist die Zeit zu handeln, allerdings ist von der Landesregierung bisher relativ wenig davon zu sehen. Wir halten den Druck in NRW hoch, damit Schwarz-Grün endlich tätig wird.💪

Meldungen

Die NRWSPD trauert um Rainer Keller

Zum plötzlichen und unerwarteten Tod des Bundestagsabgeordneten Rainer Keller erklärt Thomas Kutschaty, Vorsitzender der NRWSPD: „Die SPD trauert um Rainer Keller. Die Nachricht seines unerwarteten Todes macht uns tief betroffen. Mit Rainer Keller verlieren wir einen Sozialdemokraten, der in der…

Unterstützungspaket für NRW, keine Blockade im Bundesrat

Die NRWSPD fordert eine umfassende Energiepreisbremse für Strom und Gas. Wir begrüßen die von SPD, Bündnis 90 / Die Grünen und FDP beschlossene Strompreisbremse und unterstützen mit Nachdruck alle Pläne zur Einführung einer Preisbremse für Gas, sei es auf nationaler…