Neue Maßnahmen ab dem 2. November im Kampf gegen das Corona-Virus

Aufgrund der immer weiter steigenden Infektionszahlen hat die Bund-Länder-Konferenz folgendes beschlossen:

- Im öffentlichen Raum dürfen sich aus zwei Haushalten nur maximal 10 Personen treffen.*

- Freizeiteinrichtungen wie Theater, Opern, Kinos, Fitnessstudios, Freizeitparks, Spaßbäder etc. oder Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung dienen, werden geschlossen.*

- Freizeit- und Amateursport wird untersagt. Ausnahme bleibt der Individualsport: Alleine oder mit einem weiteren Hausstand.*

- Betriebe zur Körperpflege (Massagestudios, Tattostudios, Kosmetikstudios) werden ebenfalls geschlossen. Ausnahmen bilden die Friseurbetriebe.*

- Gastronomische Einrichtungen sowie Bars, Clubs etc. werden geschlossen. Erlaubt bleibt der Außer-Haus-Verkauf.*

- Veranstaltungen mit Unterhaltungscharakter werden verboten.*

- Übernachtungsangebote für touristische Zwecke werden untersagt.*

- Maskenpflicht rund um die Bahnhofstraße in der City, rund um die Hochstraße in Buer sowie an weiteren belebten Straßen und Plätzen. Nähere Informationen dazu gibt es auf der Homepage der Stadt Gelsenkirchen.

*Diese Maßnahmen sind zeitlich bis zum 30. November befristet.

Meldungen